Hühnergötter

die Löcher leuchten
die groben Steine
wirken dagegen
dunkel und krumm
trotzdem sollte man
sie nicht verachten
was ist ein Loch schon
ohne was drum?

 

DSC03884

 

Hui Dsï sprach zu Dschuang Dsï: „Ihr redet von Unnötigem.“ Dschuang Dsï sagte: „Erst muss einer das Unnötige erkennen, ehe man mit ihm vom Nötigen reden kann. Die Erde ist ja weit und groß, und doch braucht der Mensch, um zu stehen, nur soviel Platz, dass er seinen Fuß darauf setzen kann. Wenn aber unmittelbar neben dem Fuß ein Riß entstünde bis hinab zu der Unterwelt, wäre ihm dann der Platz, worauf er steht, noch zu etwas nütze?“ Hui Dsï sagte: „Er wäre ihm nichts mehr nütze.“ Dschuang Dsï sagte: „Daraus ergibt sich klar die Notwendigkeit des Unnötigen.“

(Dschuang Dsi: Das wahre Buch vom südlichen Blütenland. Aus dem Chinesischen übertragen und erläutert von Richard Wilhelm. München: Diederichs 1991. 281)

惠子謂莊子曰:「子言無用。」莊子曰:「知無用而始可與言用矣。天地非不廣且大也,人之所用容足耳,然則廁足而墊之致黃泉,人尚有用乎?」惠子曰:「無用。」莊子曰:「然則無用之為用也亦明矣。」