Bildinschrift

Berge malt man am
besten im Regen
Wälder und Gipfel
dunstig verschwommen
wie Frauenlocken
im trüben Spiegel
und Geister die aus
den Wolken kommen

 
miyouren

Ausschnitt aus einer Gebirgslandschaft von Mi Youren (1074–1151)

 

蔣士銓 (1725-1785): 題畫

不寫晴山寫雨山
似呵明鏡照煙鬟
人間萬象模煳好
風馬雲車便往還

Jiang Shiquan (1725-1785): Auf ein Bild geschrieben

Malt nicht die sonnigen Berge, malt die Berge im Regen – wie Frauenhaar im behauchten Spiegel. Die Dinge dieser Welt sind unscharf am schönsten; die guten Geister
kommen und gehen durch Wolken.