Im Gebirge

kaum Platz zum Schlafen
in meiner Hütte
rings tausend Gipfel
ein Bergdohlennest
der klare Himmel
über den Wolken
mein Blick schweift ins Land
nach Nord Süd Ost West
die Welt ist eine
Blume im Nirgends
Blühen und Welken
nur Täuschung und Schein
die Sonne versinkt
der Wind wird frostig
ich schließe die Tür
und heize mir ein


IF

 

破屋三兩橡
住在天峰上
雲散天宇清
放目聊四望
世界空裡花
起滅皆虛妄
日落山風寒
閉門燒火向

„My broken-down hut isn’t three rafters wide
perched above a thousand peaks
clouds unveil an empty sky
the horizon extends in all directions
the world is a flower in space
its bloom and decay are illusions
after sunset the wind turns cold
I close my door and face the fire“

(The Zen Works of Stonehouse. Poems and Talks of a 14th-Century Chinese Hermit. Translated by Red Pine. Berkeley 1999. 80f., 182)