Osterseufzer

die Welt ist voller
garstiger Menschen
die mir schon heute
den Magen umdrehen
nicht auszudenken
dass die einst alle
den Staub abschütteln
um aufzuerstehen

 

auferstehungAuferstehung der Toten (spätgotisch, ca. 1300)

Vatertag

was sich die Herren
sonst eher per Ohrknopf
in die rasierten
Dumpfschädel jagen
dampfhammert heute
in Wolken von Bier
vom Ghettoblaster
im Bollerwagen


vatertag

Himmelfahrtstag

tiefe Stille wie im Keller
kein rotierender Propeller
keine heulenden Turbinen
keine donnernden Maschinen
kein James Bond der unerwartet
mit dem Düsenrucksack startet

nur ein Lupfen ein Sichheben
ein verzücktes sanftes Schweben
so ein Armeseitwärtsbreiten-
unddanndurchdiewolkengleiten
und dabei noch Sprit gespart
wundersame Himmelfahrt

Schönfärberei

„Sie sind perfekt! … Sie müssen nichts ändern, Sie sind das Perfekteste, was eben gerade möglich ist. Es soll alles gut werden. Für uns alle. … ich umarme Sie … .“ (Sibylle Berg in Spiegel Online am 27.12.2014)

die Zeitungstante
schmeichelt uns Lesern
wir seien perfekt
sie sollte wissen
dass wir halb gut sind
halb aber grausam
gefräßig gierig
geil und gerissen


Zeichnung von George Grosz. aus “Der Spiesser-Spiegel.” [1930] Frankfurt 1973.

Zeichnung von George Grosz. aus “Der Spiesser-Spiegel.” [1930] Frankfurt 1973.

2012

und wieder Neujahr
Laufmaschen sind wir
im seidenen Strumpf
am Bein der Zeit
schon geht es aufwärts
am Oberschenkel
unter die Röcke
der Ewigkeit

Heilige Nacht

im Traume trag ich
schwere Pakete
auf eisglattem Weg
dann weckt mich Mondlicht
Weihnachten! denk ich
dreh mich zur Wand und
träum was Verbotnes
Aufwachen lohnt nicht

 

Pfingsten

über den Köpfen
der Jünger schwammen
des Heiligen Geistes
Spiritusflammen
mein Kopf ist damit
nicht zu vergleichen
über mir schwimmen
nur Fragezeichen

Osterdekoration

selbst bei den Hemdchen
und Miedern sitzen
lüstern grinsende
Papposterhasen
als wollten sie zwischen
Seide und Spitzen
gleich nach Geschäftsschluss
rammeln und rasen